Sibirien: Reportagen aus Russland, dem Land der Sagen

Sibirien – Reportagen aus Russland, dem Land der Sagen

Ab nach Sibirien, da ist es kalt: undurchdringlicher Urwald, eintönige Tundra, Dauerfrostböden, der Kältepol. Klischees über Klischees, Legenden und Sagen durchziehen unser Wissen, nähren unsere Ahnung. Scheinbar zahllos sind die allgewaltigen Meldungen, welche den Medien überwiegend entspringen. Doch Sibirien heißt, wenn man es aus der Sprache der alten Nomadenvölker übersetzt, nichts weiter als schlafende Erde.

Sibirien bedeutet nicht nur Schnee und eisige Winde. Im Frühling ist es warm. Es duftet nach Lärche, blüht der Flieder, glänzen die Tulpen. Im Sommer steigt das Thermometer auf über 30 Grad. Die Wiesen leuchten im Rot ungezählter Beeren. Und wenn der goldene Herbst beginnt, stehen die Birkenhaine in flammendem Gelb unter dem blauem Himmel, neigen sich die Apfelbäume unter der Last ihrer Früchte und funkeln die Vogelbeerbäume in feurigem Rot. Hier gilt noch das Wort der Schamanen, den Vermittlern zwischen Menschen und Geistern, einem Kult, der in der Urgesellschaft entstand. Das ist Sibirien, warm, schön, herrlich wie am ersten Tag.

Kilometer um Kilometer reiste ich durch Sibirien, um besser zu verstehen, was in Russland wohl anders ist. Ich wählte die Route der Transsibirischen Eisenbahn, um von den unterschiedlichsten Menschen zu erfahren, was sie bewegt, sie denken und beschäftigt, was sie betrübt und glücklich macht. Begegnungen um Begegnungen mehrten meine Erfahrung, brachten Verständnis für Neues. Schritt um Schritt entdeckte ich Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Dennoch, immer noch zu wenig, gleich dem Zugereisten Sibiriens, der viele Jahre in diesem Landstrich verbrachte, ohne je ein Sibirjake geworden zu sein. So verstehe ich meine Reportagen mehr als Erinnerungen, als Bereicherung, gesammelt und notiert, nicht ohne Liebe, mit Herzblut.

Sibirien - Reportagen aus Russland, dem Land der Sagen

Sibirien – Reportagen aus Russland, dem Land der Sagen

Reportagen:

  • Begegnungen am Schienenstrang – 20000 km mit der Transsibirischen Eisenbahn
  • Der Sibirier – Dosenfutter und Wolfsjagd im Baikal-Lena-Naturreservat
  • Die murmelnden Mönche – Zu Besuch im Lamakloster Ivolginsk
  • Auf großer Fahrt – Ussuri Bahn – auf dem Führerstand von Wladiwostok nach Chabarowsk

November 2013 – ISBN: 978-3-7322-8689-8 – 120 Seiten – 41 s/w Fotos – 9,99 Euro

Inhaltsverzeichnis  |  Leseprobe  |  eBook  |  Kindle Edition  |  Buch bestellen

Ein Gedanke zu „Sibirien: Reportagen aus Russland, dem Land der Sagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.