Visum für Vietnam – Einreisebestimmungen und Beantragung

Wissenswertes zu Vietnam: Einladung – Auslandskrankenversicherung – Visum – Zollerklärung – Rückkehreinwilligung – Genehmigungsnummer – Einladung

Vietnam Visum Visa

Vietnam zählt inzwischen zu den beliebtesten Reiseländern in Südostasien. Bevor wir nun unsere Reise, ob als Backpacker, Flashpacker, Urlauber oder schlicht Weltenbummler, genießen können, gilt es einige Formalitäten zu erledigen. Vietnam ändert seine Einreisebestimmungen häufig, weshalb es selbst für erfahrene Reisende sinnvoll ist, sich vorab nochmals nach den aktuellen Einreisebedingungen zu erkundigen. So haben sich zum Beispiel die Visa-Kategorien im Vergleich zu 2005 schlicht verdoppelt, wovon einige Kategorien nicht öffentlich sind.

Vietnam Visum: Checkliste alle benötigten Dokumente

  • Gültiger Reisepass und oder Kinderpass (mindestens noch 6 Monate nach Reiseende und zwei freie Seiten), kein Personalausweis
  • Passbild (biometrisch im Format 3,5 x 4,5 cm oder 4 x 6 cm)
  • Visumantrag (online oder per Post über einen Dienstleister)

eventuell noch benötigt:

  • notarielle Beglaubigungen (z. Bsp. als Elternteil allein mit Kind unterwegs, ihr Kind reist allein in Vietnam, Selbständig oder Freiberufler)
  • Auslandskrankenversicherung
  • Garantierte Rückkehreinwilligung
  • Reisebestätigung eines Reiseveranstalters
  • Einladung aus Vietnam

was ist noch wichtig bei der Einreise nach Vietnam:

  • Zollerklärung

visafrei nach Vietnam

Reisende mit deutschem Pass (mindestens noch 6 Monate nach Reiseende und zwei freie Seiten), nicht für Schweizer und Österreicher, können seit dem 01.07.2015 für 15 Tage visafrei in Vietnam reisen. Die Regelung gilt testweise für drei Jahre und ist zur Zeit befristet bis zum 30. Juni 2018. Zwischen Aus- und erneuter visabefreier Einreise müssen mindestens 30 Tage liegen, wobei diese Frist nicht gilt, sofern die letzte Einreise mit einem gültigen Visum stattgefunden hat. weitere Informationen

Visumantrag: online oder per Post über einen Dienstleister

Vietnam Visum Visa

Visum für Vietnam

Sie haben alle Unterlagen (siehe Checkliste benötigte Dokumente ganz oben) zusammen, dann steht einem Visumantrag nichts mehr im Weg.

Vorab ein paar allgemeine Hinweise:

  • Es wird nur ein gültiges Visum in einen Pass eingetragen, sollte sich dort noch ein gültiges befinden, so wird dies geschlossen.
  • Das Visum sollte bei der geplanten Ausreise noch zwei Tage gültig sein. (Zugverspätungen, Flugverspätungen, notwendige Arztbesuche in Vietnam etc.)
  • Überprüfen Sie die Visa gleich nach Erhalt. Stimmen alle Angaben: Passnummer, Geburtstag, Name, die Daten für die Ein- bzw. Ausreise. So können Sie dies noch korrigieren lassen.
  • An den Grenzen werden keine Visa ausgestellt (Ausnahme: Pre-Arranged Visa)
  • Ein Visum kann frühestens 6 Monate vor Reiseantritt beantragt werden. Sollte aber spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt beantragt werden.

Wo kann ich das Visum für Vietnam beantragen?

Botschaft Vietnam in:

  • Deutschland: Botschaft der SR Vietnam, Elsenstrasse 3, 12435 Berlin, Tel.: 030 – 53630108, Botschaft Vietnams
  • Deutschland: Außenstelle der Botschaft Vietnams, Konstantinstrasse 37, 53179 Bonn, Tel.: 0228 – 957540
  • Österreich: Botschaft der SR Vietnam, Felix-Mottl-Strasse 20, 1190 Wien, Tel.: 01 – 3680755, Botschaft Vietnams in Österreich
  • Schweiz: Botschaft der SV Vietnam, Schlösslistrasse 26, 3008 Bern, Tel.: 031 – 3887878, Schweizer Vertretung

Botschaften in Vietnam:

  • Deutsche Botschaft in Hanoi: B.P.39 29, Tran Phu Hanoi, Tel.: +84 24 32-67-33-35
  • Österreich Botschaft in Hanoi: c/o „Prime Center“, 53, Quang Trung, 8. Stock, Hai Ba Trung District, Hanoi, Tel.: +84 24 39-43-30-50
  • Schweizer Botschaft in Hanoi: Hanoi Central Office Building, 15th Floor, 44B Ly Thuong Kiet Street, Hanoi, Tel.: +84 24 39-34-65-89

Visaantrag stellen

Sie haben alle benötigten Unterlagen (siehe ganz oben) zusammen, dann können Sie den Visumantrag ausfüllen.

  • Antragsformular für ein vietnamesisches Visum (vollständig ausfüllen und unterschreiben) Antragsformulare gibt es bei der Botschaft Vietnams in englisch und deutsch.
  • Reisepass (mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig)
  • ein Passbild
  • falls per Post übersendet, legen Sie einen Rückumschlag für Einschreiben etc. bei. (Wenn Sie mehrere Passe in einem Umschlag an die Botschaft senden, so legen Sie so viele Rückumschläge, ausreichend frankiert, für Einschreiben bei, wie Sie Passe einsenden.)
  • Visagebühren (bitte Kopie der Überweisung beilegen). Sofern Sie Bargeld oder einen Verrechnungsscheck beilegen, wählen Sie einen versicherten Versand von einem Dienstleister (Hermes, DHL etc.).

E-Visum für Vietnam stellen

Seit 2017 ist es möglich für Vietnam ein elektronisches Visum (E-Visum) zu beantragen. Noch befindet sich diese Möglichkeit in der Testphase, so können zur Zeit Personen aus 40 Ländern (Länderliste) ein E-Visum beantragen, u. a. auch deutsche Staatsbürger (Länderkennzahl 12). Für Schweizer und Österreicher besteht dieses Verfahren noch nicht. Ein E-Visum ist für eine einmalige Einreise für maximal 30 Tage möglich. Die Gebühren sind mit 25 US-Dollar angegeben. Ein E-Visum sollte mindestens 14 Tage vor Einreise beantragt werden.

Wie lange dauert es, ein Visum zu erhalten?

Visum Einreisestempel für Vietnam

Visum Einreisestempel für Vietnam

Die normale Bearbeitungszeit bei den Vietnamesischen Botschaften liegt zwischen 10 und 30 Werktagen. Für besonders eilige Reisende kann der Bearbeitungsprozess gegen eine entsprechende Gebühr beschleunigt werden. Aus diesen genannten Gründen sollten Sie mit der Beantragung mindestens 4 Wochen vor Reiseantritt beginnen.

Genauere Auskünfte gibt die Botschaft der SR Vietnam.

Welches Visum benötige ich?

Vietnam unterteilt Visa in zehn öffentliche Kategorien. Diese Angaben werden von der Botschaft auf dem Visa im Pass vermerkt. Reisende, welche in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei einem Reiseveranstalter oder direkt bei der Botschaft ein Visa beantragen, werden automatisch eingestuft, wenn sie den Zweck ihrer Reise angeben.

Wer sich bereits im Ausland befindet und kurzfristig ein Visum für Vietnam benötigt, kann dies bei jeder ausländischen Vertretung für Vietnam tun. Um Missverständnissen aus dem Weg zu gehen, ist es ratsam, sich die gewünschte Kategorie einzuprägen und diese zu verlangen. Dazu mehr unter pre-arranged Visa (siehe unten).

Kategorie Bedeutung

A1

Für offizielle Mitglieder, Delegationen, welche durch das Zentralkomitee, die Nationalversammlung, den Präsidenten oder der Regierung und Gäste auf gleichem Niveau eingeladen wurden. Diese Visa-Kategorie gilt auch für die begleitenden Familienangehörigen und Mitarbeiter.

A2

Für Mitglieder ausländischer Vertretungen und deren begleitende Familienangehörigen bzw. Mitarbeiter

A3

Für Mitglieder ausländischer Vertretungen und deren begleitende Familienangehörigen bzw. Mitarbeiter

B1

Für ausländische Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft, dem obersten Gericht, den Ministerien und äquivalenten Organisationen, Regierungsbehörden, Volkskomitees der Provinzen und freien Städte sowie der Leitung von Organisationen

B2

ausländische Mitarbeiter für die Durchführung von lizenzierten Investmentprojekten

B3

Arbeitsvisum zum Arbeiten in vietnamesischen Firmen

B4

Arbeitsvisa zum Arbeiten mit Vertretungsbüros, Zweigniederlassungen ausländischer wirtschaftlicher oder kulturellen Organisationen und Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) in Vietnam

C1

Reisevisum / Touristenvisum

C2

Reisevisum / Familienvisum

D

Zur Einreise ohne jede Einladung durch eine Person oder Organisation (= 15 Tage Transitvisum) Für diese Visa-Kategorie gibt es zeitweise Einreisebeschränkungen.

 

Wenn Sie das Land zwischenzeitlich verlassen möchten, um ein Nachbarland zu besuchen, benötigen Sie ein Visum mit mehrfacher Einreise (Multiple Entry). Dieses Visum ist nur über den klassischen Weg der jeweilig zuständigen Botschaft möglich und wird nur für Touristenvisa und Familienvisa ausgestellt.

Was ist das Pre-Arranged Visum? – Beantragung mit Einladung

Wie bereits erwähnt, gibt es für Vietnam kein Visum mit unangekündigter Einreise (Visa on Arrival). Dennoch gibt es die Möglichkeit, kurzfristig ein Visum (Pre-Arranged) an Flughäfen zu bekommen. Dies ist nur bei der Einreise über die internationalen Flughäfen Hanoi, Saigon und Da Nang gegeben. Hierzu ist im Vorfeld vom Reisenden eine Einladung zu beschaffen und bei Einreise vorzulegen. Eine Ausreise ist mit diesem Visum auch über den Landweg möglich.

Der größte Vorteil bei diesem Visum liegt darin, es kann von jedem Ort der Welt, sofern Internet und Drucker verfügbar sind, beantragt werden.

Die Beantragung erfolgt gegen eine Gebühr (20 bis 30 Euro) über eine zertifizierte Reiseagentur:

  • Internetauftritt einer zertifizierten Reiseagentur wählen und persönliche Daten, Reisepass-Nummer, Ankunftsdatum, Flugnummer,  Ankunftsflughafen und Reisegrund angeben. E-Mail nicht vergessen
  • Bestätigungsmail abwarten
  • separate E-Mail mit Zahlungsaufforderung abwarten
  • bezahlen mit Paypal oder per Kreditkarte (DKB-Cash Kostenloses Girokonto mit kostenloser Kreditkarte)
  • Screenshot des Zahlungsbelegs an die Reiseagentur per E-Mail schicken
  • Bearbeitungszeit zwei bis drei Tage abwarten (kann gegen Aufpreis beschleunigt werden), dann kommt die Einladung per E-Mail
  • Daten auf der Einladung prüfen
  • Einladung ausdrucken

am Flughafen:

An den internationalen Flughäfen Hanoi, Saigon und Da Nang bekommen Sie gegen Vorlage der Einladung ein Visum ausgestellt. Überprüfen Sie sofort am Schalter alle Angaben (auch die Rechtschreibung Ihres Namens) auf dem Visum und reklamieren Sie gleich. Stellen die Grenzbeamten Unstimmigkeiten zwischen Visum und Pass fest, werden Sie in den internationalen Transitbereich abgeschoben. Diesen können Sie nur über einen Flug wieder verlassen. Ein erneuter Versuch am Visa-Schalter vorzusprechen ist nicht möglich.

vorzulegen sind:

  • Gültiger Reisepass und oder Kinderpass (mindestens noch 6 Monate nach Reiseende und zwei freie Seiten), kein Personalausweis
  • zwei Passbilder (biometrisch im Format 3,5 x 4,5 cm oder 4 x 6 cm)
  • Einladungsschreiben für jede Person extra
  • Visum-Gebühr ist passend in unverbrauchten Dollarscheinen zu entrichten

Hinweis: Das Visum (Pre-Arranged) ist 30 Tage gültig und berechtigt zu einmaligen Ein- und Ausreise.

Reisen mit Kind – Vietnam Visum für Kinder?

Kindereinträge in Ihrem Reisepass sind seit dem 26. 06. 2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Kinder benötigen ein eigenes Visum. Die Beantragung verläuft wie bei Erwachsenen (siehe oben).

Was kostet ein Visum?

Da die Visakosten auch auf der Internetseite der vietnamesischen Botschaft nicht publiziert werden, handelt es sich hier um ungefähre Angabe. (Angaben telefonisch erfragt, in Euro)

Visa Art

mit Referenz – Nummer ohne Referenz – Nummer Express mit Referenz – Nummer Express ohne Referenz – Nummer zusätzliche Informationen
Tourist 1-15 Tage, einmalige Einreise kostenfrei (u.a. für deutsche Staatsbürger) kostenfrei (u.a. für deutsche Staatsbürger), andere 80 kostenfrei (u.a. für deutsche Staatsbürger) kostenfrei (u.a. für deutsche Staatsbürger), andere 120
Tourist ein Monat, einmalige Einreise 60 90 90 130 beim Reisebüro mit Buchung einer Reise: 35,- Euro
mehrmalige Einreise 90 130 100 170
Geschäftlich 1-15 Tage, einmalige Einreise 80 120
Geschäftlich  ein Monat, einmalige Einreise 60 90 90 130
mehrmalige Einreise 90 130 100 170
Tourist drei Monate einmalige Einreise 100 beim Reisebüro mit Buchung einer Reise: 50,- Euro
mehrmalige Einreise 150 beim Reisebüro mit Buchung einer Reise: 70,- Euro

Bei Reisebüros oder dem Visaservice ist mit einer Bearbeitungsgebühr von 15 bis 30 Euro zu rechnen.

Hinweis: Das Visum sollte bei der Einreise schon einen Tag und bei der Ausreise noch zwei Tage gültig sein.

Vietnam Einreise und Ausreise über Land:

Wenn Sie über den Landweg nach Vietnam einreisen möchten, so ist dies nur über den klassischen Weg der Visa-Beschaffung möglich. Wer ein Visum (Pre-Arranged) hat, kann ausschließlich über einen internationalen Flughafen einreisen.

Mögliche Grenzübergänge von Laos:

  • Tay Trang/Sop Hun: von Nord-Laos nach Dien Bien Phu
  • Nam Phao/Cau Treo: mit dem Bus von Vientiane nach Hanoi.
  • Donsavanh – Lao Bao: mit dem Bus von Savannakhet nach Da Nang (Zentralvietnam).
  • Bo Y/Phou Keua: Der südlichste Grenzübergang ist von Pakse aus mit dem Bus oder PKW erreichbar.

Mögliche Grenzübergänge von Kambodscha:

  • Bavet/Moc Bai: mit dem Bus von Phnom Penh nach Saigon
  • Khorm Samnor/Vinh Xuong: mit dem Boot von Chau Doc nach Phnom Penh
  • Xa Xia-Prek Chak/Ha Tien: möglich aus Kampot, um von dort nach Phu Quoc zu gelangen

Vietnam Visum unterwegs beantragen?

Über folgende Botschaften kann vor Ort ein vietnamesisches Visum beantragt werden. Die Beantragungszeit beläuft sich auf mindestens 3 Tage, Kosten zwischen 35 und 50 US Dollar, oft in bar zu entrichten:

*zur Zeit werden die Internetseiten neu sortiert, weshalb die ein oder andere Seite der Botschaften nicht erreichbar sein kann. Die Hauptseite (Auswärtige Amt der SR Vietnam, englisch, vietnamesisch) ist bisher immer erreichbar gewesen.

Zollerklärung

Vietnam Zollerklärung

Vietnam Zollerklärung –
Seite 1

Mit dem abgebildeten Beispiel (Einreisedeklaration) sollte es keine Probleme geben.

Hinweis: Bitte füllen Sie die Zolldeklaration mit einem schwarzen oder grünen Stift aus. Die Seiten 5 und 6 müssen Sie bis zur Ausreise behalten.

Seite 1:

Deckblatt

Vietnam Zollerklärung

Vietnam Zollerklärung – Seite 2

Seite 2:

1. Name, Vorname, zweiter Vorname (wenn im Pass eingetragen),

2. Geschlecht (M=männlich, F= weiblich)

3. Nationalität, Staatsbürgerschaft “german, deutsch”

4. Geburtstag: Tag, Monat, Jahr

5. Geburtsort

6. Passnummer

7. Ausstellungsdatum des Passes: Tag, Monat, Jahr

8. Beruf

9. Flugnummer, Autonummer oder Schiffnummer

10. Anschrift in Vietnam. Hier trägt man die Adresse ein, welche Ihr Reisebüro als Referenzbüro in Vietnam angegeben hat. Wenn Sie direkt in Vietnam gebucht haben, so tragen Sie diese Adresse ein.

11. Name und Geburtsdatum der begleitenden Kinder

Vietnam Zollerklärung

Vietnam Zollerklärung – Seite 3

Seite 3:

1. Zweck der Reise. Er muss mit ihrem Visatyp übereinstimmen. (siehe Visa – Kategorie) linke Spalte: geschäftlich, Konferenz, Journalist, Studium, reichte Spalte: Beschäftigung (Arbeit in Vietnam), Familienbesuch, Tourist, sonstige

2. Welche Krankheiten haben Sie: Fieber, Erkältung, Atemnot, Durchfall, Übelkeit oder Gelbsucht? Ja oder Nein ankreuzen.

3. Ihre Unterschrift

Tabelle linke Seite: Stempel der Passkontrolle bleibt frei

Tabelle rechte Seite: Stempel des Zolls bleibt frei

Vietnam Zollerklärung

Vietnam Zollerklärung – Seite 4

Seite 4:

oberer Teil:

1. Name, Vorname, zweiter Vorname (wenn im Pass eingetragen)

2. Geschlecht (M=männlich, F= weiblich)

3. Nationalität, Staatsbürgerschaft “german, deutsch”

4. Passnummer

5. Ausstellungsdatum des Passes: Tag, Monat, Jahr

6. Flugnummer, Autonummer oder Schiffnummer

unterer Teil – Zolldeklaration:

1. Haben Sie Gepäck aufgegeben? Wenn sie nicht nur Handgepäck haben, so kreuzen Sie an, andernfalls lassen Sie das Kreuz weg.

2. Führen Sie mehr als 7000 US Dollar ein? Rechnen Sie alle ihre mitgeführten Währungen, außer Dong (VND) zusammen und in US Dollar um. Bei ja ankreuzen und Betrag unterhalb eintragen, bei nein weglassen.

3. Führen Sie mehr als 15 000 000 Dong (VND) mit sich? Bei ja ankreuzen und Betrag unterhalb eintragen, bei nein weglassen.

4. Führen Sie über 300g Gold mit? Bei ja ankreuzen und Gewicht unterhalb eintragen, bei nein weglassen.

5. haben Sie vorübergehend Güter (Wert über 250 Euro) dabei, welche Sie einführen und wieder ausführen möchten. Ich kreuze immer an und schreibe darunter in deutsch: Fotoausrüstung, Anzahl der Filme und zusätzliche Objektive.

Vietnam Zollerklärung

Vietnam Zollerklärung – Seite 5

Seite 5:

1. zu verzollende Güter, siehe Seite 6

2. Datum: Tag, Monat, Jahr

3. Ihre Unterschrift

Tabelle linke Seite: Stempel der Passkontrolle bleibt frei

Tabelle rechte Seite: Stempel des Zolls bleibt frei

Vietnam Zollerklärung

Vietnam Zollerklärung – Seite 6

Seite 6:

1. – Passagiere können max. 1,5 l alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt über 22% und 2lt unter 22% Alkoholgehalt zollfrei mitbringen. Zusätzlich 400 Zigaretten, 100 Zigarren und 500g Rohtabak.

– Andere Güter bis 5.000.000 VND (Hinweis: ca. 250 Euro) im Reisegepäck sind zollfrei.

– Passagiere die mehr als die oben aufgeführten Freimengen mitbringen müssen die Zolldeklaration No. HQ / 2002-PMD ausfüllen und die Zolltarife entsprechend den vietnamesischen Gesetzen bezahlen.

2. Passagiere deren Güter nicht entsprechend der Zolldeklaration auf den Seiten 4 und 5 deklariert werden müssen, brauchen diese nicht zu deklarieren.

Auslandskrankenversicherung

Alle Staatsbürger der Schengen Staaten müssen (außer Touristen Visa) einen Krankenversicherungsnachweis in Form einer Auslandskrankenversicherung erbringen. Sie kontaktieren Ihre Versicherung und lassen sich eine durch Ihr Versicherungsunternehmen beglaubigte Kopie Ihrer Police, mit dem Zusatz: „gültig für die SR Vietnam“ geben. Das Ausstellungsdatum der Kopie muss mit dem Reisejahr übereinstimmen.

Folgende Angabe müssen deutlich ersichtlich sein: Datum des Abschlusses der Versicherung, Nummer der Versicherung, Personalien des Versicherten und Versicherungsunternehmens, Gültigkeitsdauer (muss den gesamten Zeitraum der Reise abdecken), Liste der versicherten Leistungen (mindestens Krankenrücktransport, Überführung im Falle eines Todes), Deckungssumme über 30000 Euro, Gültigkeitsraum auf dem Gebiet der SR Vietnam und Unterschrift des Versicherers.

Hinweis: Auch, wenn kein Zwang zu einer Auslandskrankenversicherung besteht, sollten Sie darauf nicht verzichten.

Gut versichert mit der Auslandskrankenversicherung der HanseMerkur


Garantierte Rückkehreinwilligung

Sofern Sie in einem angestellten Arbeitsverhältnis stehen, genügt der Nachweis über ein regelmäßiges Einkommen. (Für ein Touristen Visa nicht notwendig) Diese Belege können Sie in Form einer Verdienstbescheinigung oder der Urkunde über den Besitz von Wohneigentum tun.

Studenten weisen ihre Rückkehrwilligkeit entweder durch ihren Studentenausweis, Immatrikulationsbescheinigung oder BAFöG-Bescheid nach.

Arbeitssuchende, Hausfrauen, -männer legen entweder einen aktuellen Kontoauszug (mindestens 1000 Euro Guthaben), eine Bescheinigung über den Bezug von Arbeitslosengeld oder Haushaltsgeld vor.

Bei Rentnern genügt der Rentner-Ausweis oder Rentenbescheid. Achten Sie als Rentner auf gesonderte Bedingungen bei der Auslandskrankenversicherung.

Sofern Sie eine Reise bei einem deutschen Reiseveranstalter gebucht haben, stellt dieser Ihnen gegebenenfalls auch ein Garantieschreiben, in welchem er die Rückkehrwilligkeit des Reisenden bestätigt, aus.

Genaue und aktuelle Angaben erhalten Sie bei Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der SR Vietnam.

Geschäftsvisum und Firmenangestellter:

Vorlage einer Bescheinigung des Arbeitgebers im Original über das Beschäftigungsverhältnis (Position, persönliche Daten, monatliche Gehalt, Dienstreiseersuchen des Angestellten, Adresse des Arbeitgebers, der Firma) des Angestellten auf Firmenpapier.

Selbständig:

Für Selbständige gilt, wer bei einem deutschen Reiseveranstalter bucht, lässt sich ein Garantieschreiben des Veranstalters zur Rückkehrwilligkeit ausstellen. Alternativ können sie diese auch durch einen aktuellen Kontoauszug (mindestens 2000 Euro Guthaben), Registrierung der eigenen Firma, Gewerbeanmeldung (im Original und einer einfachen Kopie oder notariell beglaubigt und einer einfachen Kopie), dem Nachweis über Wohneigentum, einem beglaubigtem Grundbuchauszug oder den aktuellen Steuerbescheid (kein Schreiben vom Steuerberater) nachweisen. Ein selbst aufgesetztes Schreiben zur Bekundung der Rückkehrwilligkeit allein genügt nicht.

Reisepass auf der Reise verloren gegangen? Was tun?

Ist Ihr Pass mit gültigem Visum verloren gegangen, so können Sie die Ausreise mit einem von der Botschaft bzw. einer Auslandsvertretung der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs oder der Schweiz ausgestellten Reisedokument nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz, je nach Ihrem Herkunftsland, und unter Vorlage des Verlustprotokolls der zuständigen vietnamesischen Polizeidienststelle, vornehmen. Gut ist es, wenn Sie eine Kopie Ihres Passes vorlegen können. Andernfalls müssen Sie über die Botschaft vorerst Ihre Identität prüfen lassen. Mit diesem Ausreisedokument der entsprechenden Botschaft müssen Sie Vietnam innerhalb von drei Tagen verlassen, egal wie lange Ihr ursprüngliches Visum noch gültig wäre.

 

*Alle Preisangabe auf meinen Internetseiten sind Richtwerte und ohne Gewähr


weitere Reiseinformationen zu Vietnam:

 


Vietnam – Reportagen aus dem Land der Drachen und Feen

Vietnam - Reportagen aus dem Land der Drachen und Feen

Vietnam – Reportagen aus dem Land der Drachen und Feen

Oktober 2017 – ISBN: 978-3-7448-1106-4 – 136 Seiten – 27 s/w Fotos – 7,99 Euro

Vietnam, das kleine China im Süden, das ist eine mehr als tausendjährige Geschichte des Kampfes um seine Freiheit. Vietnam ist eine Entdeckungsreise, extrem lang gezogen und gebirgig von den Landesgrenzen Kambodschas und Laos bis zum Südchinesischen Meer. Dazwischen liegt ein ehrgeiziges Land. Ein Volk der Drachen und Feen, wie sich die Vietnamesen gern sehen. Ein Volk mit scheinbar unerschöpflichem Fleiß ausgestattet, aufbegehrend gegen ihre Besatzer, zugleich anschmiegend an ihre Invasoren.

Der Autor nimmt den Leser mit in das Wechselspiel zwischen Ahnenkult, Sozialismus und Globalisierung. Er taucht ein in das harte Leben der Reisbauern, deren Jugend nach westlichen Werten strebt, genießt die herzliche Gemeinschaft des Dorflebens und unternimmt eine Zugreise von Hanoi nach Saigon im Wiedervereinigungs-Express. Er besucht eine der schillerndsten und ungewöhnlichsten Religionsgemeinschaften der Welt, die Cao Ðài, spricht mit Studenten und Professoren, Reisbauern und einer caodaistischen Seherin.

Inhaltsverzeichnis  |  Leseprobe  |  eBook  |  Kindle Edition  |  Buch bestellen


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.